Grund genug, um deine Ernährung umzustellen?

Irgendwie bist du ja auf die Idee gekommen, deine Ernährung verändern zu wollen. Irgendwas hat dir einen Anstoß gegeben darüber nachzudenken, durch deine Ernährung einen neuen Weg anzutreten. Irgendwann bist du dann soweit gewesen und hast angefangen es umzusetzen, was du dir überlegt und vorgenommen hast.

Und? Bist du immer noch dabei? Oder hast du wieder aufgegeben, weil du denkst, du schaffst es nicht und die Hürden, die sich dabei auf tun, zu hoch für dich sind?

Dein Grund

Es gibt viele Gründe für eine Ernährungsumstellung. Bei den einen ist es der gesundheitliche Aspekt, denn selbst die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat ja schon im Jahr 2015 verkündet, dass Fleisch und Wurstwaren krebserregend sind und es gibt etliche Studie (die Größte davon ist die China Study), die erforscht haben, dass tierisches Eiweiß zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führt.

Ein anderer Blickwinkel ist der ethischer Hintergrund, da du dich damit auseinander gesetzt hast, wie es um die vielen leidenden Tiere steht, die für deinen Fleisch- und Wurstkonsum unwürdig leben und qualvoll sterben müssen und durch deren Verzehr ihre Stresshormone und Medikamentenrückstände in deinen Organismus gelangen.

Des weiteren gibt es auch noch den moralische Hintergrund, weil du nicht länger für die Umweltsauereien durch Massentierhaltung und die Welthungerproblematik verantwortlich sein möchtest. Oder manchmal ist es auch nur die Idee, mal was anders machen zu wollen und mit der Ernährungsumstellung einen neuen Weg zu beschreiten.

Egal welcher dein Grund für eine Veränderung ist, er muss aus deinem tiefsten Inneren kommen. Du musst den unaufhaltsamen Willen haben, dich zu bewegen und etwas zu verändern.

Hattest du diesen Willen oder war es eher eine Idee oder ein Trend die Ernährung umzustellen?

Wenn du es wirklich willst, dann, glaube mir, bist du auch stark genug alle Hürden zu nehmen, die sich dir in den Weg stellen und bereit dazu einen neuen Weg einzuschlagen, mit allen Konsequenzen die dazu gehören.

Denn die Ernährung umzustellen heißt nicht einfach nur etwas anders zu essen. Es ist der Einstieg in ein neues, bewussteres Leben. Es kann sein, dass du einige lieb gewonnene Gewohnheiten in deinem Leben verändern und dich auf neue einlassen musst. Du wirst anders einkaufen gehen. Dich in deiner Küche anders verhalten. Deine Essgewohnheiten verändern und auch dein Küchenutensilien etwas aufstocken wollen.

Es kann sein, dass du auf Kritiker stoßen wirst, die dir sagen wollen, dass diese Ernährungsform nicht gut für dich ist und dich nicht ausreichend mit allen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.

Auf Partys und in Restaurants wird die Auswahl beim Essen für dich etwas kleiner ausfallen. Es ist möglich, dass du unbegründeter Weise, Angst um dein Geld haben wirst, weil du denkst, dass du dir die „teuren“ Biolebensmittel nicht leisten kannst.

Auch auftretende Umstellungserscheinungen, wie Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit oder Hautunreinheiten können dir anfangs auch zu schaffen machen.

Das alles können, bei jemanden der nicht wirklich was ändern will, natürlich willkommene Ausreden sein, um lieber doch alles beim Alten zu lassen. Aber wenn du wirklich bereit bist was zu ändern, dann stellst du dich gerne diesen kleinen Herausforderungen und läßt sie erst garnicht groß erscheinen.

Dein tiefster Wunsch

Das ist erstmal vieles was sein könnte, was du solltest und durchlebst. Doch rein gar nichts gegen die Kraft aus deinem brennenden Herz und anklopfendem Verstand, die dir sagen, dass du dich jetzt unbedingt bewegen willst. Denn hinter deinem unbedingten Willen liegt noch was ganz anderes:

Da liegt der tiefe Wunsch wirklich was in deinem Leben verändern und bewegen zu wollen. Da liegt der Wunsch auszubrechen aus den langweiligen Bahnen des Alltags, auszubrechen aus der gelebten Normalität und auszubrechen aus der Unzufriedenheit und Unfreiheit.

Deshalb bin ich überzeugt, dass jeder es schaffen kann, der es wahrhaftig will und somit seinen Weg in ein leichteres, freieres und glücklicheres Leben ebnet.

Hör in dich rein. Was willst du? Einfach nur einem angesagten Trend folgen oder wirklich etwas für dich, deiner Gesundheit, deinem Leben und unserem wertvollen Planeten samt seinen Bewohnern tun? Wenn es das Zweite ist, wird dich keiner mehr Aufhalten können, denn wenn du deinem Herzen folgst, bist du immer auf dem richtigen Weg.

Du bist nicht allein

Dann nichts wie los, mach dich auf deinen Weg, du bist nicht allein, denn du gehst mit der Happy Green Living Community auf ihrem Weg für eine bessere Welt!

Willst du mit uns gehen? 😉

Teile gerne diesen Beitrag, denn du kennst doch bestimmt noch mehr Menschen, die sich gerne für eine bewusste, gesunde Ernährung entscheiden möchten.